Wie sieht's bei der Konkurrenz aus?

  • Moin zusammen,


    über den Lieferfrust mit Peloton und Rhenus bin ich über ein Angebot von Sportstech gestolpert

    (Dank Cookies und anderem Mist sehe ich derzeit überall Fitness-Bike Werbung):


    https://www.sportstech.de/speedbike-sx600


    Das Teil kostet die Hälfte und mit der Kinomap App dürfte man genauso viel Spaß haben - wenn nicht noch mehr.

    Das virtuelle Strecken abfahren sieht interessant aus und ein Tablet order Smart-TV haben die meisten ja ohnehin.


    Selbst wenn man dann noch das digital Abo von Peloton dazu nimmt, so halbieren sich auch die monatlichen Kosten.

    Life-Kurse scheint es mit dieser Lösung nicht zu geben, aber vielleicht kommt man auch ohne aus.


    Ein Blick auf die Lieferzeit holt einen dann schnell auf den Boden der Tatsachen zurück:

    Aktuell ca. 7 Wochen ...


    Grüße,

    Martin

    • Offizieller Beitrag

    Danke für den Einblick - ich muss zugeben, dass ich mich auch ab und an mal umsehe.

    Denke wenn ich viel Platz hätte (habe ich leider nicht) könnte ich evtl. auch mit einem Wahoo Kickr oder Tack Rollentrainer mit einem Rennrad samt Zwift - glücklich werden.


    Aber so eine Lösung braucht Platz, hat viele Problemstellen und kommt sicher in der Familie nicht ganz so gut an. Mal ganz davon abgesehen, dass auch diese Teile weitestgehend ausverkauft sind.

  • So Freunde, mit der Geschichte hier komme ich nun wirklich ins Grübeln:


    Peloton-Alternative: Schwinn IC8 Spinning Bike im Test (fitforfun.de)


    Das Ding kostet auch weniger als die Hälfte vom Peloton Bike und soll mit der Peloton App funktionieren!

    Und es ist (aktuell) sofort lieferbar!!!


    Zwei Rezensionen (wenn man dem glauben darf) klingen vielversprechend, der eine hatte sogar vorher das Peloton:

    https://amzn.to/3bWP4Qu [Anzeige]

    https://amzn.to/3qCjPOu [Anzeige]


    Auf den ersten Blick hat es kein eigenes Tablet (und keinen Sound), aber wie gesagt, es hat ja eh fast jeder sowas oder ein Smart TV.

    Selbst wenn man hierfür extra ein Tablet kauft, wird das nicht allzu viel extra kosten im Vergleich zum Peloton Bike/Bike+.


    Life Trainings wird es vermutlich auch bei dieser Lösung nicht geben, oder?

    Einer hat geschrieben "Nur mit dem peleton rad kannst man aktuell aktiv in kursen teilnehmen.

    Mit der digitalmitgliedschaft bist du generell nur "unsichtbarer Beobachter" bei Kursen."

    Kann man also Live-Kurse verfolgen, aber nicht angesprochen/motiviert werden (ich hab's wohl noch

    nicht ganz kapiert)?

    Alles <> Spinning ist ja sowieso ohne, Rad, richtig?


    Seht ihr beim IC8 noch andere Nachteile (gibt's evtl. einen Fachmann im Forum für's technische)?

    - Wieviel kg hat das Schwungrad des Peloton (das IC8 hat 18 kg)?

    - Die Apple Anbindung wie beim Bike+ wird entfallen

    - ... ?

  • Moin, was die Lieferbarkeit angeht, sieht's doch nicht viel besser aus, ein bischen vielleicht.

    KW 4/5 ist das IC8 Bike bei einem Händler wieder lieferbar.

    Ich hätte schwören können bei Amazon stand Lieferung in 5 Tagen (o.ä.), aber nachdem ich

    aus Spaß mal auf "Bestellen" gedrückt hatte, erschien die Meldung "Derzeit nicht auf Lager".

  • Moin, was die Lieferbarkeit angeht, sieht's doch nicht viel besser aus, ein bischen vielleicht.

    KW 4/5 ist das IC8 Bike bei einem Händler wieder lieferbar.

    Ich hätte schwören können bei Amazon stand Lieferung in 5 Tagen (o.ä.), aber nachdem ich

    aus Spaß mal auf "Bestellen" gedrückt hatte, erschien die Meldung "Derzeit nicht auf Lager".

    Tja, ich fürchte auf die Idee während des Lockdowns zu Hause zu trainieren sind schon mehrere gekommen :D


    Aber anscheinend kann ich erst anfangen wenn die kalten Monate und der strenge Lockdown vorbei ist....

  • ... das ist schon eine echt interessante Alternative. Ich habe noch zwei weitere, recht ausführliche Rezensionen gefunden:


    https://ergometersport.de/schwinn-ic8-speed-bike-test/#

    https://www.computerbase.de/20…inning-bike-peloton-test/


    Aber natürlich ist es momentan nicht lieferbar :S . Ab Februar wieder.


    Der preisliche Unterschied bringt mich schon auch ins Nachdenken. Das Bike kostet knapp 1.000 Euro und die Digital-Mitgliedschaft bei Peloton 12,99 Euro im Monat, also knapp 160 Euro pro Jahr, statt 39 Euro, also knapp 470 Euro pro Jahr.


    Puh :/ . Habt ihr Erfahrungen mit dem Schwinn Bike oder von Anderen was dazu gehört?

  • Hallo Kollegen,

    ich war hier noch eine Rückmeldung schuldig.

    Kommt ein bischen spät, aber das lag daran dass mir meine Fotos selbst nicht gefielen (seht ihr ja, meist

    wirrer Hintergrund) und das IC8 dann doch recht schnell wieder verkauft war - bin also bei Peloton geblieben.


    Aber hier nun meine Eindrücke und ein kleines Fazit, es besteht natürlich die Gefahr, dass ein Feature sich

    inzwischen geändert hat oder ich zu blöd war (-> "Hobby Tester"):


    1) Die Lieferung könnte nicht unterschiedlicher sein, startfähiges Bike gegen kompakten Karton (erstes Bild).

    In ca. 30-45 Minuten ist das IC8 aufgebaut und für den Preisunterschied nehme ich das gern in Kauf (1000

    vs 2000 Euro). Der Aufbau ist ja eine einmalige Angelegenheit.

    Ein Vorteil ist auch, es gibt x Speditionen die die Lagerware schnell vorbeibringen können (wenn verfügbar).

    Aber mittlerweile scheint der Lieferservice von Peloton gut zu funktionieren, das war am Jahresanfang noch

    recht gruselig.


    2) Der Aufbau des IC8 ist recht simpel, man sollte nicht gerade zwei linke Hände haben, ansonsten klappt

    das sicher.

    Mit etwas Geschick geht das sogar allein. Um den Lenker herum kann man sich leicht die Finger klemmen,

    wenn man beim Aufbau eine zu niedrige Höhe wählt.


    3) Das IC8 bietet im Grunde alles, um zuhause Spinning zu betreiben, positiv hervorzuheben ist

    - Das Bike kann von Haus aus mit Klickpads und "Schlaufen" gefahren werden

    - Die Kopplung mit einem IPad klappte auf Anhieb (Android habe ich nicht hinbekommen, hab's aber auch

    nicht so lange probiert), man kann im Peloton Kurs (per App auf dem IPad) seine Trittgeschwindigkeit sehen

    - Wenn man das dann vom Tablet auch noch auf den Fernseher spiegelt, kommt schon fast ein Peloton

    Feeling daher (letzte beide Bilder, geistreicher Weise mit einem Yoga Kurs ;) )


    4) Negativ aufgefallen sind mir doch einige Qualitätsunterschiede (die sich teils wohl korrigieren lassen)

    - Die Sattelstange des IC8 wackelt wie ein Ast im Wind (hab mehrmals geprüft ob ich was falsch

    zusammengebaut habe, war aber nix)

    - Die Verstellmechanismen von Sattel und Lenker wirken billig

    - Das IC8 steht nur auf vier Füßen und wirkt daher insgesamt etwas wackeliger als das Peloton (sechs Füße)

    - Die Rollen vorn sind aus Hartplastik (Peloton hat richtig schöne "Gummi-Skater-Rollen")

    - Der Widerstand lässt sich nur sehr unpräzise einstellen, manchmal ändert er sich bei mehreren

    Umdrehungen gar nicht oder der Wert springt sehr stark in 10/20er Schritten (lässt sich evtl kalibrieren)


    5) Eine Motivation wie bei Peloton kommt (bei mir) nicht auf

    - Man sieht nur die Trittgeschwindigkeit im Kurs, sonst sind fast keine Infos im App Display (konfigurierbar?)

    Im Grunde sieht man das ja auch auf dem LCD Display.

    - Die Widerstandsziffer führt bei beiden Bikes zu unterschiedlich starkem Tritt-Widerstand, was es schwierig

    macht dem Kurs zu folgen (Kalibrierung?)

    - Klar kann man auf dem Tablet einfach den Kurs laufen lassen und seine Zeit abradeln/den Widerstand

    grob einstellen, aber die Interaktion mit Trainer, Bike und Fahrer macht bei Peloton einfach mehr Spaß.

    Ich mache zwar auch selten Live-Kurse und das Leaderboard interessiert mich nicht wirklich, aber die ganze

    Aufmachung bei Peloton gibt einem schon etwas das Gefühl mit einem Personal Trainer unterwegs zu sein.


    Zusammenfassend würde ich sagen, dass Peloton einfach das bessere Paket liefert.

    Klar, es kostet deutlich mehr, auch im Hinblick auf das volle Abo, aber ich bin auch überrascht welche

    Qualität das IC8 für grob 1000 Euro liefert. Da hatte ich eigentlich deutlich mehr erwartet, zumal man bei

    normalen Fahrrädern für 1000 Euro ja doch schon ganz schöne Geräte bekommt. Aber gut, vielleicht liegt

    das auch an den bisherigen Stückzahlen im Home-Spinning gegenüber Straßen-Fahrrädern.


    Wenn Peloton den Abo-Preis noch etwas senken würde, wäre es für mich beinahe die perfekte Lösung.

    Ich werde also vorerst bei dieser Lösung bleiben.


    So, ich hoffe meine Prosa hier hilft Euch ein wenig weiter bei der Wahl (oder Bestätigung der Entscheidung)?!

    Falls Ihr an der ein oder anderen Stelle andere (oder neuere) Erkenntnisse habt, lasst es uns wissen.

    Viele Grüße,


    Martin

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Martin,


    vielen Dank für Deinen tollen Bericht und natürlich die Fotos.


    Ich denke die Einschätzung hilft hier vielen Lesern, die auch momentan vor der Entscheidung stehen viel Geld für Peloton oder eben ein alternatives Produkt auszugeben.


    Ich liebäugel ja auch immer noch damit mal einen Wahoo Kickr auszuprobieren, mal sehen wann ich der Versuchung nachgebe.


    Danke nochmal!


    Viele Grüße


    Kai

  • Hi, Du meinst das S22i, oder?


    Nach dem Motto "das Bessere ist der Feind des Guten", habe ich mal kurz im Web geschaut.

    Sieht auf den ersten Blick auch sehr gut aus das Teil, finde ich.


    Von den Funktionen her scheint es mit dem Bike+ zu konkurrieren (drehbarer Schirm, Auto-Follow,

    Peis derzeit 2599 Euro bei NT selbst).

    Focus ist wohl eher auf Scenic Rides als auf Spinning Classes (im Studio).


    Ein paar Dinge fallen spontan positiv auf:

    - Das Teil hat ein eingebautes Gebläse unter dem Monitor!

    - Es gibt einen Stellmotor der die Neigung des Bike ändert (für Scenic Rides->Gefälle/Steigung?)

    - Das erste Jahr Abo (iFit) ist im Preis mit drin, danach 399,- pro Jahr

    - 2 Hanteln sind auch schon dabei

    - Man kann am Lenker den Widerstand per Druckknopf +/- verstellen (geht evtl. besser als Drehknopf)


    Negativ würde ich das höhere Gewicht beurteilen (ca. +20 kg), wenn man das Teil regelmäßig in die

    Ecke schieben möchte.

    Negativ ist auch dass der Probemonat nicht wirklich kostenlos ist, wenn die Kommentare im www stimmen.

    NT zieht angeblich die Transportkosten ab und hat wohl manchen eine Wiedereinlagerungsgebühr berechnet,

    so dass ein paar hundert Dollar flöten waren. Aber wenn man es behält ist das kein Thema.


    Wer noch kein Bike hat, für den könnte das S22i eine echte Alternative sein.

    Ein Umstieg von Peloton bringt (meines Erachtens) eher nicht so viel.

    Auf youtube gibt es ein paar Vergleichsvideos (teils etwas älter).


    Grüße,

    Martin

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!